Zu wenige psychisch Kranke kennen Reha-Angebote


 

Angesichts der alarmierenden Zahlen, welche die Deutsche Rentenversicherung vor einigen Tagen zum Anstieg der Frühverrentungen aufgrund psychischer Erkrankungen veröffentlicht hat, wird die psyschosomatische Rehabilitation immer wichtiger. Dass es dieses Angebot überhaupt gibt, wissen allerdings nur wenige Betroffene:

http://www.aerztezeitung.de/news/article/675038/psychisch-kranke-fragen-reha-nach.html

Über Kommentare und Anregungen freue ich mich!

 

www.dbkg.de

 

 

Ähnliche Artikel

I-C-H_Übung

Ein starker Rücken in 30 Sekunden

Jedes Jahr am 15. März ist in Deutschland „Tag der Rückengesundheit“. Die Physiotherapeuten des Dr. Becker PhysioGym haben deshalb eine 30-Sekunden-Übungssequenz zusammengestellt, die Rückenbeschwerden vorbeugt und sich positiv auf das Wohlbefinden auswirkt. Die I-C-H-Übung…

Die Klopftherapie hilft bei psychischen Belastungen

Klopfen gegen psychische Belastung

Wussten Sie, dass man Weihnachtsstress wegklopfen kann? Dr. Andreas Schmidt, Leitender Psychologe in der Dr. Becker Burg-Klinik gibt in unserem Video zur Klopftherapie in der psychosomatischen Reha allgemeine Informationen zu dieser Therapieform und erklärt wofür sie angewendet werden kann. Ein… mehr lesen →

Einzeltherapie_CA-Farhat

Rehabilitation bei Depression: ein Patient erzählt

Carl-Uwe Bluhm ist ein solider, beständiger Mensch, der die Struktur in seinem Leben schätzt: 27 Jahre lang ist er als Vertreter im Außenhandel eines großen Tiefkühlunternehmens tätig. Bis zu dem Punkt, an dem er den zunehmenden Leistungsdruck in seinem Beruf nicht mehr erträgt.