Programm 2. Hospiz- und Palliativtag Oberberg


 

Hospiz

Der 2. Hospiz- und Palliativtag Oberberg findet am 8. Juni in der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik statt

Der 2. Hospiz- und Palliativtag Oberberg findet am 8. Juni 2013 von 10.30 Uhr bis 14.30 Uhr in der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik, Höhenstraße 30, 51588 Nümbrecht statt. Ärzte, Pflegekräfte, Angehörige und Betroffene sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. Der 3. Hospiz- und Palliativtag ist aufgrund des starken Zuspruchs, den die Veranstaltung erfährt, bereits in Planung. Im Mittelpunkt wird die Trauerbewältigung stehen. 

www.dbkg.de

2. Hospiz- und Palliativtag Oberberg: Programm

PROGRAMM

10:30 Uhr            

Begrüßung

 

Dr. Markus Ebke, Chefarzt

Neurologie Rhein-Sieg-Klinik

10:40 Uhr           

Grußwort

Schirmherr Landrat Hagen Jobi, OBK

 

 

Moderation

Dr. Stefan Brettner, Chefarzt

Palliativmedizin und Onkologie, KKH Waldbröl

 

 

Musikalische Begleitung         

Ute und Friedemann Rink

 

VORTRÄGE

11:00 – 11:45 Uhr 

Wann beginnt Palliativmedizin?  

 

Prof. Dr. med. Raymond Voltz, Chefarzt Klinikum d. Universität zu Köln

 

 

15 Min. Fragen aus dem Teilnehmerkreis

 

12:00 Uhr              

Kaffeepause

 

12:20 Uhr              

Hospizarbeit in Wiehl und Nümbrecht

 

1)      begegnen – annehmen – begleiten. Ambulante Hospizarbeit

 

2)      Hospiz hautnah

 

 

3)      Förderverein Hospiz Wiehl / Nümbrecht

 

 

 

Anke Bidner

 

 

Pflegedienstleiter Thonas Schrewe, Hospiz Wiehl / Nümbrecht

 

Michael Adomaitis, Stiftungsmanager

 

13:30 Uhr

Zusammenfassung der Tagung

Dr. Brettner und Dr. Ebke

ab 14:00 Uhr

Mittagsimbiss, Gespräche

 

 

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

Susanne Altemeyer führt heute dank neurologischer Frühreha wieder ein selbstbestimmtes Leben.

„Ohne Reha säße ich nicht hier“

Als die Zahnarzthelferin Susanne Altemeyer am 31. März 2000 aufgrund eines Hirnvirus auf der Arbeit ins Wachkoma fällt, ist sie 25 Jahre alt. 13 Monate wird sie auf der Intensivstation in der Essener Uni-Klinik versorgt. Als die Ärzte dort nichts mehr für sie tun können, kommt sie zuerst in ein Hospiz und anschließend in ein Mühlheimer Pflegeheim. Erst als sich die Familie an das Patientennetzwerk CERES e.V. in NRW wendet, erfährt die junge Frau Hilfe und erobert Schritt für Schritt ihr altes Leben.

Einzeltherapie_CA-Farhat

Rehabilitation bei Depression: ein Patient erzählt

Carl-Uwe Bluhm ist ein solider, beständiger Mensch, der die Struktur in seinem Leben schätzt: 27 Jahre lang ist er als Vertreter im Außenhandel eines großen Tiefkühlunternehmens tätig. Bis zu dem Punkt, an dem er den zunehmenden Leistungsdruck in seinem Beruf nicht mehr erträgt.

I-C-H_Übung

Ein starker Rücken in 30 Sekunden

Jedes Jahr am 15. März ist in Deutschland „Tag der Rückengesundheit“. Die Physiotherapeuten des Dr. Becker PhysioGym haben deshalb eine 30-Sekunden-Übungssequenz zusammengestellt, die Rückenbeschwerden vorbeugt und sich positiv auf das Wohlbefinden auswirkt. Die I-C-H-Übung…