Sex nach Schlaganfall – ein Dr. Becker Ratgeber


 

Ein Schlaganfall – und plötzlich verändert sich alles. Auch beim Sex müssen sich Patienten und ihre Partner erst auf die neue Situation einstellen. Viele Fragen beschäftigen sie: Kann Sex einen erneuten Schlaganfall auslösen? Kann ich wie gewohnt verhüten? Welche Stellungen sind ratsam?

Antworten gibt Korinna Grebe, leitende Rehakoordinatorin in der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik, in unserem Video „Sex nach Schlaganfall“. Sie weiß, wie Patienten beim Sex z. B. mit Lähmungen, Sensibilitätsstörungen oder Inkontinenz umgehen können. Im Video erklärt Grebe, welche Hilfsmittel es gibt und welche Verhütungs- oder Potenzmittel besser nicht eingesetzt werden. Vor allem eines steht für sie dabei im Mittelpunkt: „Die Partner müssen miteinander reden.“

Zum Video:

YouTube Preview Image

Tags: , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik Nümbrecht

Multiple Sklerose – Krankheit mit vielen Gesichtern

Multiple Sklerose (MS) trifft vor allem junge Menschen. Die Krankheit befällt das zentrale Nervensystem und schädigt die Hüllschicht der Nerven. Die Symptome können, was den zeitlichen Verlauf sowie die Schwere und Ausprägung der Beschwerden betrifft, sehr unterschiedlich sein. Man nennt… mehr lesen →

iStock_000009419094Small

Ruhepausen für besseres Multitasking

Wann empfinden Sie Stress? Wenn der Schreibtisch überquillt? Wenn Lärm Sie von der Arbeit abhält? Oder wenn Sie sich zwischen Konzert und Party entscheiden müssen? Zu viel Leistungs- und Zeitdruck oder zahllose Termine in der Freizeit – jeder hat seine individuellen Stressauslöser und jeder geht anders damit um. Manche Menschen sagen von sich, sie hätten sich an den tagtäglichen Stress gewöhnt. Aber hier ist Vorsicht geboten, denn es kann ernsthafte Folgen nach sich ziehen, Stress einfach zu verdrängen. Wenn schon die ersten körperlichen Symptome signalisieren, dass es nun reicht mit der permanenten Überforderung, ist der Burnout nicht mehr weit.

Die Dr. Becker Klinik Juliana in Wuppertal bietet eine neue Selbsthilfegruppe für Angehörige von Borderlinepatienten an

Neue Selbsthilfegruppe für Angehörige von Borderline-Patienten

  Unkontrollierte Gefühlsausbrüche, selbstverletzende Handlungen oder exzentrisches Sozialverhalten sind nur ein paar Beispiele dafür, womit Angehörige von Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung konfrontiert werden. Bei manchen Angehörigen kann das dazu führen, dass sie ihre eigenen Bedürfnisse nahezu vollständig vernachlässigen und die des… mehr lesen →