Patienten/innen haben entschieden: Das Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen ist die beste neurologische Rehaklinik Deutschlands


 

Für ihre Qualitätssicherung hat die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV) 78 neurologische Rehabilitationskliniken in Deutschland miteinander verglichen. 6.547 Rehabilitanden/innen bewerteten, wie zufrieden sie mit ihrer Rehabilitation und dem Rehabilitationserfolg waren. Das Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen in Bad Essen schnitt bei den Patienten/innen in beiden Kategorien am besten ab.

Bad Essen, 01. Oktober 2018: Wenn Arbeitnehmer/innen eine Rehabilitation in Anspruch nehmen müssen, zahlt diese die Deutsche Rentenversicherung. Als einer der größten Kostenträger hat sie verschiedene Tests entwickelt, mit denen sie die Qualität von Rehaleistungen überprüfen kann. Einer davon ist die Rehabilitandenbefragung, die alle zwei Jahre durchgeführt wird. Hier geben Rehapatienten sechs Wochen nach ihrem Rehaaufenthalt an, wie zufrieden sie insgesamt mit ihrer Rehabilitation waren und wie sie den Erfolg der Maßnahme einschätzen.

Patienten/innen im Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen am zufriedensten

Für den aktuellen Bericht 2018 wurden 6.547 Rehabilitanden/innen aus 78 neurologischen Kliniken in Deutschland befragt. Sie machten Angaben dazu, wie zufrieden sie u. a. mit der ärztlichen und pflegerischen Betreuung, den Behandlungen, den Einrichtungsangeboten und der Vorbereitung auf die Zeit nach der Rehabilitation waren. Die zufriedensten Patienten/innen kamen dabei aus dem Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen. In 10 von 11 abgefragten Kategorien bescheinigten sie der Bad Essener Klinik Spitzenqualität. Auch bei der Bewertung des Behandlungserfolgs schnitt die Einrichtung bei den Patienten/innen signifikant besser ab als die 77 Kliniken der Vergleichsgruppe. Gefragt wurde hier z. B. nach rehabilitationsbedingten Verbesserungen der Beschwerden und der Leistungsfähigkeit in Beruf, Freizeit und Alltag.

Bestätig28ung des Klinikkonzepts

Für Chefarzt PD Dr. Tobias Leniger bestätigt das Ergebnis das Klinikkonzept: „Wir haben vor neun Jahren eröffnet. Seitdem wollten wir immer eins: Die beste neurologische Rehaeinrichtung für unsere Patienten werden. Dass uns das gelungen ist, freut uns und macht uns stolz.“ Man habe von Anfang an auf eine voll digitalisierte Klinik mit modernster Ausstattung gesetzt. So verfügt das Neurozentrum Niedersachsen als eine von nur sechs Kliniken in Deutschland z. B. über das Vector Gait & Safety System®, einen der modernsten Gangtrainer auf dem Markt. „Individuelle Betreuung der Patienten ist der zweite große Schwerpunkt in unserem Klinikkonzept. Die Therapiepläne sind individuell und werden täglich von uns angepasst. Jeder Patient hat einen Pflegewissenschaftler als festen Ansprechpartner für die Zeit seiner Rehabilitation. Dieses Betreuungskonzept ist einzigartig in Deutschland“, führt Dr. PD Leniger aus.

 

Ausbau in 2019 geplant

Neben den Spitzenergebnissen in der DRV-Umfrage steht auch die anhaltende Vollbelegung der Klinik für deren Erfolg. Für PD Dr. Leniger ist der geplante Ausbau der Einrichtung daher nur folgerichtig: „Wir werden unser Behandlungsspektrum erweitern und 2019 mit dem Bau einer Station für neurologische Früh-Rehabilitation beginnen. Dann können auch schwerst Betroffene mit einem intensivmedizinischen Behandlungsbedarf und deren Familien von unserem Know-how profitieren.“