Bewegung und Tageslicht helfen die Symptome einer sogenannten Herbst-Depression zu lindern.

Was hilft gegen Herbst-Depression?

Etwa ein Prozent der Deutschen leiden unter einer so genannten Herbst-Depression. Sie sind müde und antriebslos, wenn es draußen früh dunkel wird und das Wetter kalt ist. Was dagegen hilft, sagt unsere Psychologische Psychotherapeutin Julia Döring aus der psychosomatischen Dr. Becker Klinik Juliana in Wuppertal.

Ein Spitzenteam: Peter Gabor und Tobias Buchacker

Reha-Erfolg trotz Handicap

Als Dr. Christiane Ihlow, Chefärztin der Klinik Möhnesee, den Rehaantrag von Peter Gabor auf den Schreibtisch bekommt, ist sie etwas ratlos. Der 61-Jährige leidet am seltenen Usher-Syndrom und ist nahezu taub-blind. Wie kann sie ihm eine erfolgreiche psychosomatische Reha bieten? Gemeinsam mit Peter Gabor findet sie einen Weg.

Susanne Altemeyer führt heute dank neurologischer Frühreha wieder ein selbstbestimmtes Leben.

„Ohne Reha säße ich nicht hier“

Als die Zahnarzthelferin Susanne Altemeyer am 31. März 2000 aufgrund eines Hirnvirus auf der Arbeit ins Wachkoma fällt, ist sie 25 Jahre alt. 13 Monate wird sie auf der Intensivstation in der Essener Uni-Klinik versorgt. Als die Ärzte dort nichts mehr für sie tun können, kommt sie zuerst in ein Hospiz und anschließend in ein Mühlheimer Pflegeheim. Erst als sich die Familie an das Patientennetzwerk CERES e.V. in NRW wendet, erfährt die junge Frau Hilfe und erobert Schritt für Schritt ihr altes Leben.

Alexander M. führt nach seinem Schlaganfall nun wieder ein selbstständiges Leben.

Wieder aktiv und fit nach dem Schlaganfall

Für Menschen die einen Schlaganfall erleiden, ist der Genesungsweg oft lang und mühsam. Wie Alexander M., ein ehemaliger Patient der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik, die Reha erlebt hat und wie es ihm heute geht, erzählt er uns hier. “Als ich wegen eines Aneurysmas in der rechten äußeren Halsschlagader operiert werden musste, war ich 20 und gerade… mehr lesen →