Neustart 2014 für HausMed gelungen

Die Dr. Becker Unternehmensgruppe übernimmt die Angebote der HausMed. Die uneingeschränkte Weiterführung der Gesundheitscoachings ist damit sichergestellt. Für die Kölner Unternehmensgruppe, die deutschlandweit Rehakliniken und Therapiezentren betreibt, ist das Angebot von HausMed eine optimale Ergänzung der eigenen eHealth Services. Depression, Abnehmen, Rauchentwöhnung, Burnout, Schlafstörungen – die Coachings der HausMed umfassen vielfältige internetbasierte Präventions- und Therapieangebote… mehr lesen →

Susanne Altemeyer führt heute dank neurologischer Frühreha wieder ein selbstbestimmtes Leben.

„Ohne Reha säße ich nicht hier“

Als die Zahnarzthelferin Susanne Altemeyer am 31. März 2000 aufgrund eines Hirnvirus auf der Arbeit ins Wachkoma fällt, ist sie 25 Jahre alt. 13 Monate wird sie auf der Intensivstation in der Essener Uni-Klinik versorgt. Als die Ärzte dort nichts mehr für sie tun können, kommt sie zuerst in ein Hospiz und anschließend in ein Mühlheimer Pflegeheim. Erst als sich die Familie an das Patientennetzwerk CERES e.V. in NRW wendet, erfährt die junge Frau Hilfe und erobert Schritt für Schritt ihr altes Leben.

Lawall

„Im Rentendialog ist die Reha völlig untergegangen“

Das Reha-Budget der Deutschen Rentenversicherung (DRV) sollte mit dem „Gesetz zur Stärkung der Alterssicherung“ ab Mitte 2013 erhöht werden. Doch die Pläne von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) liegen derzeit auf Eis. Das Deutsche Ärzteblatt hat  Christof Lawall, den Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation (DEGEMED) zu seiner Einschätzung der Situation befragt. Seiner… mehr lesen →

Einsparungen

Chronische Krankheiten verursachen deutscher Volkswirtschaft Produktivitätsausfälle in Milliardenhöhe

Eine gemeinsame Healthcare-Studie der Bertelsmann Stiftung und der internationalen Strategieberatung Booz & Company hat jetzt festgestellt: Die deutsche Volkswirtschaft könnte 2012 bis zu 20 Mrd. Euro zusätzlich erwirtschaften, wenn chronisch kranke Arbeitnehmer bei der Bewältigung und Behandlung ihrer Krankheit besser unterstützt würden. So lägen die Produktivitätseinbußen aufgrund von wiederholten Fehlzeiten oder Arbeitsunfähigkeit allein bei Depression… mehr lesen →

Die Gründungsmitglieder der LAG

NRW soll kein Schlusslicht bleiben!

Diese Pressemeldung wurde heute von uns und den anderen LAG-Gründungsmitgliedern versendet. Wir wünschen der LAG viel Erfolg bei Ihrer Arbeit! Patienten in Nordrhein-Westfalen sind fehl- oder unterversorgt, wenn es um neurologische Frührehabilitation geht. Über 500 Betten fehlen im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands. Aus diesem Grund hat sich am vergangenen Montag, 09. Juli, die Landesarbeitsgemeinschaft Neurorehabilitation NRW… mehr lesen →