Depression, Angststörung, Erschöpfung. Mutter-Vater-Kind Reha in der Dr. Becker Burg-Klinik


 

Für Kinder gibt es in der Dr. Becker Burg-Klinik ein buntes Programm: Dazu gehören neben Spiel- und Sportmöglichkeiten auch Ausflüge in die nähere Umgebung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eltern, die unter einer neurologischen, orthopädischen oder psychosomatischen Erkrankung leiden, stehen oft vor der Frage, wer in diesen Wochen die Versorgung ihres Kindes übernimmt. Dass sie die Möglichkeit haben, ihre Kinder mit in die Klinik zu nehmen, wissen nur die wenigsten. Viele greifen deshalb zur klassischen „Mutter-Kind-Kur“. Die aber zielt auf die Prävention von Stress ab und richtet sich nicht primär an Eltern mit akuten Erkrankungen oder Belastungen. Bei der „Reha mit Kind“ hingegen steht der Erkrankte im Mittelpunkt. Während der Therapiezeiten kümmern sich die Erzieher und Erzieherinnen in klinikieigenen Kindereinrichtungen und mit geplanten Ausflügen um die Kinder, so dass sich die Eltern voll und ganz auf ihre Genesung konzentrieren können.  Die Kostenübernahme für eine Reha mit Kind kann beim zuständigen Kostenträger beantragt werden.

In der Dr. Becker Burg-Klinik zum Beispiel, können sich Eltern, die unter psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen wie Depression, Angststörung oder Burnout leiden, im Rahmen einer „Reha mit Kind“ behandeln lassen. Einen Eindruck über den Ablauf und das Angebot  in der Klinik bekommen Sie in unserem Video:
YouTube Preview Image