Pasta mit Thunfischsauce


 

Thunfisch ist durch seinen hohen Eiweißgehalt ein bei Sportlern/innen sehr beliebtes Lebensmittel für den Muskelaufbau. Aber auch für unsere Psyche ist der Fisch durchaus zuträglich.

Denn Thunfisch enthält viele gesunde Omega-3-Fettsäuren. Sie sind wichtig für die Entwicklung der Nervenzellen im Gehirn. Ein ausgeglichener Omega-3-Spiegel kann außerdem bei Schlafproblemen zuträglich sein. Denn Omega-3 unterstützt die Bildung des Schlafhormons Melatonin.

Oft unterschätzt ist auch der Verzehr von Petersilie. Durch den hohen Chlorophyll-Anteil unterstützt Petersilie unseren Körper bei der Reinigung unseres Blutes. Der Pflanzenfarbstoff Apigenin hilft dabei unsere Hirnfunktion zu verbessern. Apigenin erhöht die Konzentration des Antioxidanz Gluthaion innerhalb der Zellen. Antioxidantien können freie Radikale im Körper unschädlich machen und schützen so unsere Zellen. Gluthaion wirkt entzündungshemmend, antioxidativ und ist bei der Aufrechterhaltung des Östrogengleichgewichts zuträglich.

Beim Kauf von Thunfisch sollten Sie jedoch auf eine gute Qualität achten. Vielerorts ist Thunfisch überfischt und kann daher Schwermetall belastet sein. Hinweis auf eine gute Thunfisch-Qualität bietet das MSC-Siegel.

Zutaten für 4 Personen:
1  Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Dose gestückelte Tomaten
1 rote Paprika
3 EL  Tomatenmark
1-2 Dosen Thunfisch
1  EL Olivenöl
Salz, schwarzer Pfeffer
Chili
Oregano

300 g Nudeln (z.B. Penne oder Tagliatelle / Rohgewicht)
Etwas frische Petersilie

enthält: Weizen, Fisch

Zubereitung:
1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln.  Die Paprika waschen und anschließend in große Würfel schneiden.
2. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Knoblauch und Paprika dazugeben. Den Tomatenmark unterrühren.
3. Wasser für die Nudeln aufsetzen.
4. Die Tomatenstücke in den Topf hinzugeben und mit den Gewürzen abschmecken.
Gegebenenfalls mit ein wenig Wasser ablöschen.
5. Die Nudeln nach Gebrauchsanweisung kochen.
6. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
7. Den Thunfisch abgießen und die Sauce geben. Mit den Gewürzen abschmecken.
Die Nudeln in die Sauce geben und vermengen.
8. Mit etwas Petersilie bestreuen und servieren.

Nährwerte pro Portion:

599 kcal, 2506 KJ, 13 g Fett, 88 g Kohlenhydrate, 31 g Eiweiß, 7 g Ballaststoffe, 33 mg Cholesterin, 3 g Salz, 13 g Zucker

Ähnliche Artikel

Wirsingcremesuppe mit Kokos

Wirsing ist eine gesunde Nährstoffquelle: Er liefert pflanzliches Eiweiß, die Vitamine C und E, sowie Folsäure, Kalzium, Kalium und Eisen. Zudem ist er durch seinen hohen Wasseranteil kalorienarm und enthält kein Cholesterin und ist daher für Herzpatient*innen besonders gut.

Möhren-Porree-Puffer

Kartoffelpuffer sind eine beliebte Hausmannskost. Eine super Alternative für die Herzgesundheit sind unsere Möhren-Porree-Puffer. Die Carotinoide in Möhren und Porree schützen die Körperzellen und können so Herzerkrankungen vorbeugen. Das im Porree enthaltene Inulin sorgt außerdem dafür, dass der Körper Magnesium und Calcium besser verwerten kann.
Die Ballaststoffe in Karotten und Porree sorgen für eine langanhaltende Sättigung.

Crêpes mit Champignons

Unsere Crêpes tun aber nicht nur dem Gaumen, sondern auch der Psyche gut. Der Clou des Rezeptes liegt im Schnittlauch. Er liefert mit Cholin einen Nährstoff, der den Schlaf unterstützt. Die enthaltene Folsäure steigert außerdem die Wohlfühlhormone Dopamin und Serotonin.