Minestrone


 

Mit einer leckeren Minestrone, lässt sich ganz einfach ein wenig Urlaub und ordentlich Unterstützung für unseren Körper auf den Teller zaubern.

So liefern die Tomaten unserem Herz-Kreislauf-System wichtige Nährstoffe wie Eisen für die Energie-Versorgung, B-Vitamine, Vitamin C und die enthaltene Folsäure schützt vor Arterienverkalkungen. Übrigens, für den Vitamin C-Haushalt ist die Schale der Tomate besonders wichtig: Die Konzentration ist dort drei Mal so hoch, wie im Fruchtfleisch.

 

Tomaten

 

Zutaten für 4 Portionen:

2 Zwiebeln
2 Knoblauch
400 g Tomaten in Stücken (Dose)
800 ml Gemüsefond
300 g Möhren
300 g Zucchini
200 g Erbsen

4 TL Olivenöl
1 TL schwarze Pfefferkörner
Oregano
Salz
Basilikumblätter
Etwas geraspelter Parmesan

120g Nudeln (Rohgewicht)

Zubereitung:

1. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und würfeln. Zusammen mit den Tomatenstücken, Pfefferkörnern, Oregano und etwas Salz im Gemüsefond aufkochen.
2. Die Möhren schälen, in Scheiben schneiden und mit in die Suppe geben. Ca. 5 Minuten mit garen.
3. Die Zucchini in Stücke schneiden und mit den Erbsen ebenfalls hinzugeben.
4. Währenddessen die Nudeln nach Packungsanweisung  kochen.
5- Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken. Anschließend die Nudeln in die Suppe geben und mit gezupften Basilikum und etwas geraspelten Parmesan bestreuen.

Nährwerte:
Ca. 400 kcal, 19 g Eiweiß, 12 g Fett, 53 g KH

Ähnliche Artikel

Pastinakentaler mit Kräuterdipp

Haben Sie schon mal #Pastinaken probiert? Das heimische Wurzelgemüse zählt nicht unbedingt zu den bekanntesten. Unserer #Herzgesundheit liefern Pastinkane aber wertvolle Nährstoffe wie #Magnesium, das unser Muskel- und Nervensystem unterstützt und #Kalium, das wichtig für eine gesunde Herzfunktion ist.
Unsere Pastinakentaler mit Kräuterdipp sind leckere Alternativen zu den „normalen“ Reibekuchen/Kartoffelpuffer und bringen eine leckere Abwechslung auf Ihren Teller.

Natur und heilen: Wie die Natur bei Schmerzen, Depression und Ängsten helfen kann

Intuitiv scheinen wir zu wissen, wie gut die Natur für unser seelisches und körperliches Wohlbefinden ist. Dass zwischen Natur und Gesundheit ein Zusammenhang besteht, haben mittlerweile auch zahlreiche Studien bestätigt. So spielt die Umgebung eine wichtige Rolle im Genesungsprozess bei vielen verschiedenen Krankheiten und Beschwerden wie z. B. Depressionen, Angststörungen oder chronischen Schmerzen. Für Rehabilitanden kann es deshalb von Vorteil sein, ihr alltägliches Umfeld für die Zeit ihrer Rehabehandlung zu verlassen und von der gesundheitsfördernden Wirkung der Natur zu profitieren.

Gefüllte Zucchini-Schiffchen

Zucchinis enthalten viele Ballaststoffe, die unsere Verdauung anregen. Gleichzeitig punkten sie mit einem hohen Wassergehalt und wenig Kalorien. Daneben liefern die Kürbisgewächse ausreichend Kalzium, Magnesium und Eisen. Auch Vitamin A und C, sowie B-Vitamine sind in ihnen enthalten.