Möhren-Ananas-Kokos-Salat


 

Eine Frucht, die zum einen die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin ankurbelt und gleichzeitig eine entspannende Wirkung auf den Körper hat? Die enthaltenen Nährstoffe in Ananas können beides. Die Aminosäure Tryptophan wirkt stimmungsaufhellend und unterstützt die Serotonin-Bildung. Das Enzym Bromelain senkt den Blutdruck und Zink, Calcium und Magnesium entspannen, beruhigen und lindern Angstempfinden.

Zusammen mit Möhren, liefert der Möhren-Ananas-Kokos-Salat zusätzlich auch noch wichtige B-Vitamine, die Nerven und Gehirn stärken – und schmeckt herrlich locker, frisch und erfrischend.

Ananas

Zutaten für 4 Personen:

500 g Möhren
125 g Ananas aus der Dose
1 EL Kokosflocken
Saft von einer ½ Zitrone
2 EL Rapsöl
Evt. etwas Süßstoff
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:
1. Die Möhren putzen, schälen und grob reiben. In eine Schüssel geben und die Ananas mit etwas Saft dazu geben. Mit den Kokosflocken bestreuen. Zitronensaft und Rapsöl dazu geben und gut alles miteinander vermengen.
2. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Gut durchziehen lassen und vor dem Servieren nochmals nachwürzen.

Nährwerte pro Portion:
155 kcal, 650 KJ, 10 g Fett, 16 g Kohlenhydrate, 2 g Eiweiß, 5 g Ballaststoffe
0 mg Cholesterin, 0,2 g Salz, 15 g Zucker

Ähnliche Artikel

Buntes Gemüseragout

Unser buntes #Gemüseragout schmeckt nicht nur, sondern ist auch optisch ein Genuss. Zusätzlich punktet es mit vielen guten #Nährstoffen aus dem Gemüse; beispielsweise dem #Antioxidanz Diindolylmethan, das die Zellen schützt und #Eisen aus dem #Rosenkohl für unsere #psychischeGesundheit.

Feldsalat mit gebratenen Birnen und Walnüssen

Heute haben wir in der #Lehrküche einen leckeren herbstlichen Salat gezaubert. Die enthaltenen #Birnen zählen zu den ballaststoffreichsten #Obst-Sorten und machen uns daher lange satt. Darüber hinaus punkten sie mit #Kalium, das den Wasser- und Säuren-Haushalt reguliert und so das Herz-Kreislauf-System stabilisiert. So ist das Herbstobst neben vielen Vitaminen fürs Immunsystem auch noch super für unsere #Herzgesundheit.

Hähnchenbrust in Senf-Estragon-Sauce mit Brokkoli und Bio-Vollkornreis

Bald beginnt die heimische Brokkoli-Zeit wieder. Aber auch übersaisonal findet man das grüne Gemüse in den Supermarktregalen. Zum Glück, denn Brokkoli versorgt uns mit allerlei Nährstoffen: Er ist reich an Eisen, Zink, Phosphor und Natrium und den Vitaminen E, B1, B2 und B6. Mit Kalium und einem hohen Vitamin C-Gehalt, unterstützt er unser Immunsystem. Das im Brokkoli enthaltene Vitamin K ist außerdem wichtig für die Blutgerinnung. Und trotz dieses großen Angebots an Nährstoffen, ist Brokkoli auch noch absolut arm an Fett und Kalorien.