Sauerkrautsalat


 

Sauerkraut ist ein rundum tolles Gemüse; es ist kalorienarm, eine wahre Vitamin C-Bombe (Sauerkraut enthält mehr als die meisten Apfelsorten) und lässt sich zudem auch noch lange lagern.

Vor allem aber ist Sauerkraut genau das richtige Essen für unseren Darm – und der wiederum steuert viele Funktionen unseres Körpers. Die Milchsäurebakterien im Sauerkraut stärken die Darmflora, was die körpereigenen Abwehrkräfte unterstützt und die Bildung des Glückshormons Serotonin beeinflusst. Außerdem senken die Milchsäurebakterien das Cholesterin im Blut und können so Herzerkrankungen vorbeugen. Zusätzlich sorgt Sauerkraut für eine regelmäßige Verdauung. Eine  Obstipationsprophylaxe beugt Verstopfungen vor, die gerade für kardiologisch Erkrankte wichtig ist. Denn bei einer Verstopfung entsteht ein erhöhter Druck auf die Gefäße. Sauerkraut unterstützt die Prävention; und das beispielsweise als leckerer Salat.

Zutaten für 4 Personen:

300 g Sauerkraut
120 g Paprika
140 g Tomate
  40 g Zwiebel
120 g Saure Sahne
Je nach Geschmack etwas Essig
Pfeffer, Schnittlauch, Petersilie, Salz

Zubereitung:
1. Das Sauerkraut zupfen. Die Paprikaschoten, Tomaten, Zwiebel putzen bzw. schälen und  fein würfeln. Die Petersilie und den Schnittlauch klein schneiden.
2. Aus der sauren Sahne, dem Essig und den Gewürzen ein Salatdressing mischen und kräftig abschmecken.
3. Das Sauerkraut, die Paprika, Tomaten und Zwiebeln miteinander vermengen und das Dressing hinzufügen. Den fertigen Salat 1-2 Stunden durchziehen lassen.

Nährwerte pro Portion:
86 kcal, 358 KJ, 6 g Fett, 3 g Eiweiß, 4 g Kohlenhydrate, 3 g Ballaststoffe, 14 mg Cholesterin, 1 g Salz, 4 g Zucker
enthält: Lactose, Sulfite