Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen


 

Die Wirkweise von Gewürzen und Kräutern in unserem Körper wird mitunter starkt unterschätzt. Rosmarin bringt aber viele Vorteile für unseren Organismus mit sich: Gerade bei Beschwerden in den Bauchorganen, wie Magen, Galle und Darm löst Rosmarin Verkrampfungen und beruhigt.

Außerdem regt das Gewürz die Durchblutung in der Leber an. Giftstoffe werden so schneller abtransportiert, was vor allem kardiologischen Patienten/innen zugute kommt.

Auch die Kartoffeln sind gerade für Herzpatienten/innen zuträglich, denn im Falle einer kardiologischen Erkrankung sollte besonders auf den Kalium- und Magnesium-Haushalt geachtet werden: Ein Mangel an Kalium oder Magnesium kann Herzrhythmusstörungen auslösen oder verstärken. Beides liefert das Knollengemüse unserem Körper.

Zutaten für 4 Personen:
600 g Kartoffeln
2 El Olivenöl
Rosmarin
etwas Pfeffer

Zubereitung:
1. Die Kartoffeln schälen, gut waschen und in ein wenig Wasser ca. 25 Minuten garen lassen.
2. Auskühlen lassen, halbieren oder vierteln und  mit Olivenöl und den Gewürzen würzen. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 °C backen lassen.
3. Dazu passt etwas gedünstetes Gemüse oder ein Sommersalat.

Nährwerte Pro Portion:199 kcal, 834 KJ, 10 g Fett, 24 g Kohlenhydrate, 3 g Eiweiß, 2 g Ballaststoffe, 0,1g Salz, 1 g Zucker