Selleriebratling


 

Häufig wird Sellerie nur als zusätzliche Zutat verwendet, um den Geschmack eines Gerichts zu verbessern. Aber erst als Hauptkomponente kann das Gemüse sein ganzes Potential ausschöpfen. Es ist eine gute Quelle für B-Vitamine, die für eine geregelte Verdauung sorgen und Kalium, das für die Funktion von Muskel- und Nervenzellen wichtig ist. Durch seine harntreibende Wirkung ist der Verzehr von Sellerie ein Muss bei Reuma und Gicht.

Zutaten für  4 Personen:
600 g Knollensellerie
1 Ei
100g  Mehl
Paniermehl
10g Paprikapulver
Salz
Pfeffer
Wasser
Rapsöl

Zubereitung:
1. Den Sellerie schälen, halbieren und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese für 5 Minuten in Salzwasser garen und danach kalt abschrecken.
2. Ei, Mehl, Wasser und Paprikapulver miteinander verquirlen.
3. Die Selleriescheiben erst durch die Eiermasse ziehen und dann in Paniermehl wälzen.
4. Die Selleriebratlinge in der Pfanne bei mittlerer Temperatur in max. 2 EL Öl abbacken bis sie gold braun sind .