Kichererbsensalat


 

Heute haben wir einen #Kichererbensalat gezaubert, denn diese kleinen #Hülsenfrüchte sind wahre Alleskönner und sollten in keinem Haushalt fehlen. Ob für Figurbewusste, den gesunden Muskelaufbau oder die #Herzgesundheit; die Kichererbse liefert uns alles, was wir dafür benötigen. Denn sie wirkt sich positiv auf die Verdauung und den Blutzuckerspiegel aus und schützt das Sie wirken sich sehr positiv auf die Verdauung, das Herz-Kreislauf-System und den #Blutzuckerspiegel aus.

Zutaten für 2 Personen:
200g Kichererbsen
50g Zwiebel
80g getrocknete Tomaten
70g Fetakäse
5g Petersilie
4 EL Olivenöl
1 Zitrone
1 Zehe Knoblauch
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Die Kichererbsen am besten einen Tag vorher in Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Kichererbsen mit frischem Wasser in einem Kochtopf leicht köchelnd ca. 20 Minuten garen. Kichererbsen abgießen und auskühlen lassen. Alternativ können Sie auch Kichererbsen aus der Dose verwenden.
2. Zwiebeln pellen und klein würfeln, Petersilie waschen und fein hacken, getrocknete Tomaten klein schneiden. Fetakäse klein würfeln.
3. Nun alle Zutaten miteinander vermengen, den Saft der Zitrone darüber geben und ca. 1 Stunde ziehen lassen, ggf. nachschmecken.

Tipp: Wenn die getrockneten Tomaten in Öl eingelegt sind, können Sie das Olivenöl weg lassen.

Ähnliche Artikel

Spargelcremesuppe

Einmal im Jahr ist Spargelzeit und die sollte genuzt werden. Spargel wirkt entwässernd und scheidet somit vermehrt Stoffwechselendprodukte, wie Gift- und Schlackenstoffe aus. Für die Herzgesundheit ist Spargel außerdem zuträglich, da Vitamin E die Artherien schützt.

HRV Biofeedback – ein Schmetterling weist den Weg zur Entspannung

  Entspannung ist nicht einfach Viele von uns haben schon mal gesundheitliche Beeinträchtigungen erlebt, deren Ursachen schwer greifbar sind und für die es scheinbar keine richtige Lösung gibt: Wiederkehrende Kopfschmerzen, Tinnitus oder Schlafstörungen zum Beispiel. Für die Behandlung setzen Ärzte… mehr lesen →

Gurkensalat

#Gurkensalat gibt es in vielen veschiedenen Varianten; stets erfrischend und gut für die #Herzgesundheit, da die #Gurke uns mit ausreichend Wasser versorgt. Haben Sie bei der Zubereitung eines Gurkensalats schon mal über die Schnittgröße des Gemüses nachgedacht? Wir empfehlen die Gurken zu vierteln und in 5mm dicke Scheiben zu schneiden. Daduch wird die Oberfläche für das evtl. energiereiche Dressing verkleinert und beim Essen müssen wir mehr kauen und essen dadurch langsamer.