Vollkorn-Leinsamen-Bratlinge


 

#Superfoods in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Viele denken dabei an exotische, teure Produkte wie Chiasamen und Goji-Beeren. Doch die heimischen und günstig zu erstehenden #Leinsamen können mindestens genauso viel. So bringen sie unsere Verdauung auf Trab, und sorgen für eine gute Darmflora, die wichtig für die Herstellung und Verstoffwechselung von Hormonen ist. Das #Glückshormon #Serotonin wird beispielsweise zu 90% im Darm gebildet – und kann das nur, wenn der Darm sich „gut fühlt“. Außerdem liefern Leinsamen wichtige Omega-3-Fettsäuren, die wichtig für unser Gehirn sind. Nehmen wir zu wenig von diesen Fetten zu uns, leidet unsere Gehirnleistung. Somit sind Leinsamen für unsere #psychischeGesundheit absolut wichtig und sollten viel häufiger den Weg in unsere Küche und vor allem unsere Teller finden. Mit unseren Vollkorn-Leinsamen-Bratlingen gelingt das ganz einfach; und dazu auch noch #lecker.

Zutaten für 4 Personen:
150g Haferflocken
350ml Wasser
1 Bund Petersilie
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
2 ½ EL Olivenöl
1 kl. Salatgurke
½ Paprika (rot)
3 Scheiben Gouda (45% i. Tr.)
1 Ei
2 EL geschroteten Leinsamen (20g)
90g Vollkorn-Semmelbrösel

Dipp:

250g Joghurt (3,5% Fett)
Saft einer ½ Zitrone
½ Bund Kräuter (z.B. Bärlauch)
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
1. Die Haferflocken in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen, gut mischen und etwa 10 Minuten quellen lassen. Währenddessen die Petersilie waschen, trocknen und fein hacken.
2. Die Gurke waschen und grob raspeln. Den Gouda grob reiben. Schalotte und Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken.
3. 1 TL Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Schalotte mit dem Knoblauch darin ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten.
4. Nun die Haferflocken mit Ei, Leinsamen, Kräutern, Gurke, Käse, Schalotte, Knoblauch und Semmelbrösel mischen und mit Salz und Pfeffer würzen; je nach Konsistenz noch Semmelbrösel zufügen. Die Masse sollte formbar, aber nicht trocken sein.
5. 12 Bratlinge formen und bei mittlerer Hitze pro Seite in 3–4 Minuten goldbraun braten. Bratlinge im vorgeheizten Backofen bei 100 °C ca. 15 Minuten nachgaren lassen.
6. Für den Dipp die halbe Zitrone auspressen, Bärlauch waschen, trocken schütteln und fein hacken. Beides zum Joghurt geben und mit Salz und Pfeffer zu einem Dip verarbeiten. Bratlinge zusammen mit dem Dip reichen.