Ananas-Ingwer-Reis


 

Etwas Exotik in der Küche, die auch noch unsere #Herzgesundheit unterstützt: Das enthaltene #Magnesium in #Ananas und #Ingwer trägt zum #Muskelaufbau bei und erhöht so die Leistungsfähigkeit. Die ätherischen Öle der Ingwer-Knolle wirken außerdem beruhigend wie auch aktivierend auf #Immunsystem und #Nervensystem – und schmeckt dabei richtig #lecker.

Zutaten für 4 Personen
1 Tassen Reis (Duftreis)
2 Tassen Gemüsebrühe
200 g Ananas
150 g Lauch
Ingwer, daumengroß
Curry (Madras-Curry), scharf
1 EL Butter

Zubereitung

1. Den Reis in der Brühe 10 Minuten köcheln lassen.
2. Ingwer und Lauch in klitzekleine Würfel schneiden. Ananas klein würfeln.
3. Butter in einem Topf schmelzen. Ingwer und Lauch darin anschwitzen, aber nicht bräunen. Den fast garen Reis mit der Restflüssigkeit dazugeben, alles mischen und weitere 5 Minuten ziehen lassen.
4. Zum Schluss die Ananaswürfel unterheben und mit Curry kräftig abschmecken.
5.  Das Gericht kann als Hauptgericht genossen oder als eine leckere Beilage zu Fisch und Geflügel gegessen werden.

Tags: , , , , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Nach dem Infarkt kommt die Angst

Als Karin K. im November 2014 mitten in der Nacht wach wird, ist sie schweißgebadet. Ein heftiger Schmerz unter dem linken Busen, der bis in den Arm ausstrahlt, lässt sie aufwachen. Karin K. hatte in der Nacht einen Herzinfarkt. Nie hätte sich die 58-Jährige bis zu diesem Zeitpunkt zur Risikogruppe für eine Herzerkrankung gezählt. Zwei Wochen nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus und eine Woche vor Antritt ihrer kardiologischen Reha erlebt Karin K. ihre erste Panikattacke. Schnell wird ihr klar, dass es so nicht weitergehen kann und sie zieht vorübergehend zu ihrem Sohn. Aber auch das ändert nichts an ihrem Zustand. Im August 2015 endlich ein Lichtblick: „Meine Hausärztin hatte durch eine Informationsveranstaltung von einer Klinik erfahren, die psycho-kardiologische Zusammenhänge untersucht und behandelt. Sie riet mir dringend zu einem Aufenthalt dort.“ Karin K. zögert nicht lange und beantragt bei der Beihilfestelle eine Rehabilitation in der Dr. Becker Klinik Möhnesee.

Wirsingcremesuppe mit Kokos

Wirsing ist eine gesunde Nährstoffquelle: Er liefert pflanzliches Eiweiß, die Vitamine C und E, sowie Folsäure, Kalzium, Kalium und Eisen. Zudem ist er durch seinen hohen Wasseranteil kalorienarm und enthält kein Cholesterin und ist daher für Herzpatient*innen besonders gut.

Apfel-Lauch-Gemüse

Im #Porree ist zudem das Flavonoid #Kaempferol enthalten. Dieses schützt die Innenwände der Blutgefäße vor Schäden und ist somit zuträglich für die #Herzgesundheit.