Lachs auf Grünkohl mit Zitronen-Senf-Sauce


 

#Grünkohl ist nicht nur durch seine #Saisonalität ein richtiges Winteressen – es wärmt auch gut durch bei kalten Temperaturen draußen und unterstützt mit viel #VitaminC in der Erkältungszeit. Zusätzlich liefert er viel #Eisen, das wichtig für die Blutbildung und somit #Herzgesundheit ist und beugt durch seinen hohen #VitaminK-Gehalt Gefäßverkalkungen vor.

Zutaten
1 kg Grünkohl, frisch (ca. 400 g netto)
Salz
10 g Rapsöl
200g Frischkäse
1 EL Senf, körniger
1 TL Dijonsenf, scharfer
Wasser
5 EL Zitronensaft
1 EL Zitronenschale, fein geriebene
1 TL Honig
4 Lachsfilet(s) je ca. 180 – 200 g

Zubereitung

  1. Den frischen Grünkohl putzen und mehrmals gründlich waschen. In reichlich kochendem Wasser 2 Minuten blanchieren und abgedeckt in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Für die Sauce eine Pfanne mit Rapsöl auf mittlere Temperatur erhitzen Frischkäse, Senf, 3 EL Zitronensaft und die Zitronenschale hinzugeben und mit Wasser glatt rühren. Leicht köcheln und mit dem Honig würzen, mit Salz abschmecken.
  3. Die Lachsfilets mit Salz und 2 EL Zitronensaft würzen und im Rapsöl sanft von beiden Seiten 3 – 4 Minuten braten.
  4. Den Grünkohl auf vorgewärmten Tellern anrichten, den Lachs auflegen und mit der Sauce überziehen.
  5. Dazu passen Röstkartoffeln, Bandnudeln oder Reis.

Tags: , , , , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Selleriebratling

Sellerie ist eine gute Quelle für B-Vitamine, die für eine geregelte Verdauung sorgen und Kalium, das für die Funktion von Muskel- und Nervenzellen wichtig ist. Durch seine harntreibende Wirkung ist der Verzehr von Sellerie ein Muss bei Reuma und Gicht.

Möhren-Porree-Puffer

Kartoffelpuffer sind eine beliebte Hausmannskost. Eine super Alternative für die Herzgesundheit sind unsere Möhren-Porree-Puffer. Die Carotinoide in Möhren und Porree schützen die Körperzellen und können so Herzerkrankungen vorbeugen. Das im Porree enthaltene Inulin sorgt außerdem dafür, dass der Körper Magnesium und Calcium besser verwerten kann.
Die Ballaststoffe in Karotten und Porree sorgen für eine langanhaltende Sättigung.

Sommer-Salat mit Himbeeren

Himbeeren schmecken nicht nur nach Sommer, sondern sind auch für unser Herz-Kreislauf-System richtig bekömmlich. Zum einen unterstützt der hohe Vitamin C-Gehalt in den kleinen Beeren unser Immunsystem. Zum anderen sorgt dieser auch dafür, dass das in den Himbeeren enthaltene Eisen optimal in unserem Körper verstoffwechselt werden kann. So fördern Himbeeren die Blutbildung und den Sauerstofftransport im Blut.