Seelachs im Zucchinimantel mit Selleriepüree

Heute stand in unserer #Lehrküche die Beilage mal im Vordergrund: Nicht der #Seelachs im Zucchinimantel, sondern der #Sellerie. Mit ihm haben wir dem Kartoffelpüree geschmacklich die besondere Note verliehen und zusätzlich #Flavonoide getankt. die das Gehirn förden soll. Diese #Antioxidantien verbessern unsere Gedächtnisleistung und halten unser Gehirn fit.

Selleriebratling

Sellerie ist eine gute Quelle für B-Vitamine, die für eine geregelte Verdauung sorgen und Kalium, das für die Funktion von Muskel- und Nervenzellen wichtig ist. Durch seine harntreibende Wirkung ist der Verzehr von Sellerie ein Muss bei Reuma und Gicht.

Beereneis

Unser Beereneis ist genau das richtige Dessert bei einer psychosomatischen Erkrankung: Die Kombination aus Eisen und viel VitaminC in Himbeeren sorgt beispielsweise dafür, dass der Körper das Eisen bestmöglich verstoffwechseln kann. Anthocyane in Blaubeeren haben eine positive Wirkung auf die Verstoffwechselung von den Glückshormonen Serotonin und Dopamin.

Bunte Grillspieße

Für kardiologische Patienten/innen ist Basilikum außerdem zuträglich, da das Kraut den Blutdruck senkt. Unseren einfachen Grillspießen verleiht der Geschmack des Basilikums außerdem die ganz besondere Note.

Sommer-Salat mit Himbeeren

Himbeeren schmecken nicht nur nach Sommer, sondern sind auch für unser Herz-Kreislauf-System richtig bekömmlich. Zum einen unterstützt der hohe Vitamin C-Gehalt in den kleinen Beeren unser Immunsystem. Zum anderen sorgt dieser auch dafür, dass das in den Himbeeren enthaltene Eisen optimal in unserem Körper verstoffwechselt werden kann. So fördern Himbeeren die Blutbildung und den Sauerstofftransport im Blut.