Gier frisst Seele. Burnout in der Finanzbranche

Es sind immer innere und äußere Faktoren, die dazu führen, dass jemand an Burnout erkrankt. Dennoch gibt es Berufszweige, deren Strukturen eher dazu führen, dass Mitarbeiter krank werden. Dazu zählen nach Meinung von Chefarzt Dr. Dirk Schröder die Finanz- und Versicherungsbranche. 120 Patienten aus diesem Sektor behandelt er in der Dr. Becker Brunnen-Klinik jährlich, die meisten wegen Burnout, Depression, Angststörung, Tinnitus oder Schlafstörung.

Ruhepausen für besseres Multitasking

Wann empfinden Sie Stress? Wenn der Schreibtisch überquillt? Wenn Lärm Sie von der Arbeit abhält? Oder wenn Sie sich zwischen Konzert und Party entscheiden müssen? Zu viel Leistungs- und Zeitdruck oder zahllose Termine in der Freizeit – jeder hat seine individuellen Stressauslöser und jeder geht anders damit um. Manche Menschen sagen von sich, sie hätten sich an den tagtäglichen Stress gewöhnt. Aber hier ist Vorsicht geboten, denn es kann ernsthafte Folgen nach sich ziehen, Stress einfach zu verdrängen. Wenn schon die ersten körperlichen Symptome signalisieren, dass es nun reicht mit der permanenten Überforderung, ist der Burnout nicht mehr weit.

Taub für die eigene Seele – eine Fallgeschichte

Kerstin M., Finanzbuchhalterin und ehemalige Patientin der Dr. Becker Burg-Klinik, erzählt, wie es zu ihrem psychischen Zusammenbruch kam und welche Schritte ihr bei der Gesundung geholfen haben. Der Zusammenbruch und die Ursachen Der Zusammenbruch kommt im November 2010. Kerstin M., die als Finanzbuchhalterin und Produktionerin in einer Werbeagentur arbeitet, gerät mit ihrem Chef wie so… mehr lesen →

Bandscheibenvorfall – wie geht’s weiter im Job?

Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall – das sind häufige Gründe, warum Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beruflich ausfallen. Wenn ambulante Therapien nicht mehr weiterhelfen, ist die Durchführung einer Rehamaßnahme ein sinnvoller Schritt. Über eine möglichst umfassende Therapie hinaus können hier Testungen mit anschließender Aussage zur verbliebenen beruflichen Leistungsfähigkeit vorgenommen werden. Nach Abschluss der Reha-Maßnahme und der Leistungsbeurteilung durch die Reha-Mediziner… mehr lesen →

Interview mit Christiane Flüter-Hoffmann

Reha für ältere Arbeitnehmer

Vor dem Hintergrund immer älter werdender Belegschaften in Unternehmen wird es immer wichtiger, dass entsprechende Angebote für ältere Arbeitnehmer geschaffen werden. Auch der Einsatz von Gesundheitsmanagement und medizinischer Rehabilitation ist insbesondere ein Muss, betrachtet man die langfristigen AU-Fälle der über 55-Jährigen. In diesem Interview erklärt Christiane Flüter-Hoffmann vom Institut der deutschen Wirtschaft, Expertin für Betriebliche… mehr lesen →