Dr. Ursula Becker (2. v. l.) und Dr. Markus Ebke (3. v. l.) beim Rehaforum Schlaganfall

Schlaganfall-Reha: Für eine bessere Vernetzung

Mit insgesamt drei Veranstaltungen im Rahmen des Rehaforum Schlaganfall machen sich gerade die Deutsche Schlaganfall-Hilfe und das Unternehmen Otto Bock Healthcare gemeinsam für eine bessere Vernetzung in der Schlaganfall-Rehabilitation stark. Auf der Fachebene wurden und werden bei den Foren in Bielefeld, Essen und Dresden Ärzte, Therapeuten und Krankenkassen vernetzt, um eine integrierte Versorgung mit gemeinsamen… mehr lesen →

Patienten-Ratgeber zum Thema „Schlaganfall – Ursachen, Symptome, Behandlung“

Der Frontmann der Kölner Band BAP Wolfgang Niedecken erlitt am Dienstag einen Schlaganfall. Er liegt seitdem auf der Intensivstation eines Kölner Krankenhauses, die geplante Tour der Rockgruppe BAP wurde abgesagt. Damit trifft der sogenannte „stroke“ nach Gaby Köster nun schon den zweiten deutschen Prominenten innerhalb kürzester Zeit. Was für die Betroffenen und deren Angehörigen wie… mehr lesen →

Teamwork? Ja klar, aber nicht irgendwie!

Mehr als 70 Prozent der deutschen Arbeitnehmer arbeiten regelmäßig im Team. In Reha-Kliniken ist diese Prozentangabe sicherlich noch um einiges höher. Was aber viele nicht wissen: Sind Altersunterschiede und Diskriminierung in einem Team deutlich zu spüren, wirkt sich dies negativ auf die Gesundheit der Teammitglieder aus. Das ergab jetzt eine repräsentative Befragung der Initiative Gesundheit… mehr lesen →

Burn-out trifft auch Schüler

Nach Veröffentlichung der neuesten Zahlen durch die Deutsche Rentenversicherung haben wir es Schwarz auf Weiß: Immer mehr Menschen erkranken psychisch so schwer, dass sie als vermindert erwerbsfähig gelten müssen. Die BarmerGEK spricht angesichts des Anstiegs von 15,4 Prozent in 1993 auf 39,3 Prozent im letzen Jahr deshalb schon von der „neuen, versteckten Volkskrankheit“. Aber wie… mehr lesen →

Zu wenige psychisch Kranke kennen Reha-Angebote

Angesichts der alarmierenden Zahlen, welche die Deutsche Rentenversicherung vor einigen Tagen zum Anstieg der Frühverrentungen aufgrund psychischer Erkrankungen veröffentlicht hat, wird die psyschosomatische Rehabilitation immer wichtiger. Dass es dieses Angebot überhaupt gibt, wissen allerdings nur wenige Betroffene: http://www.aerztezeitung.de/news/article/675038/psychisch-kranke-fragen-reha-nach.html Über Kommentare und Anregungen freue ich mich!   www.dbkg.de