Depressionen und Schlafstörungen – Immer mehr Mütter sind krank

Sie sind Managerinnen für alles und sollen dabei stets gute Laune haben. Doch immer mehr Mütter sind von Zeitdruck und Doppelbelastung erschöpft und überfordert . Die psychischen Erkrankungen nehmen zu, teilt das Müttergenesungswerk mit. Währenddessen bewilligen die Krankenkassen immer weniger…

Ausgaben für Reha sinken

Trotz des demografischen Wandels und der steigenden Zahl an Pflegebedürftigen geben die Krankenkassen weniger Geld für Vorsorge und Rehabilitation aus. Das geht aus der vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) veröffentlichten Statistik für das Jahr 2010 hervor. Seit 2007 besteht für die Krankenkassen eine gesetzliche Verpflichtung, die Zahl von Reha-Anträgen und deren Bewilligung zu veröffentlichen. Im… mehr lesen →

Sozialdienste im Spannungsfeld

Sozialdienste in Krankenhäusern stehen im Spannungsfeld zwischen der Ökonomisierung des Gesundheitswesens und der zunehmenden Nachfrage nach psychosozialer Betreuung und unterstützender Beratung im komplizierten deutschen Gesundheitssystem. Um zukünftig eine patientenorientierte, bedarfsgerechte und auch effiziente Versorgung…

EM 2012 - eine Gruppentherapie?

Ist Gruppentherapie besser als Einzeltherapie?

Das fragt sich derzeit unser Chefarzt der Burg-Klinik, Dr. Holger Süß. Erkenntnisse liefert ihm das zur EM überall zu beobachtende Public Viewing. „EM? EuropaMeisterschaft? E– Motions? Ja! Aus dem Lateinischen „E – Movere“ – „sich heraus bewegen, bewegen“. So verändern wir Menschen auf dem Weg zum „Public Viewing“ unseren Ort (raus von Zuhause, aus den… mehr lesen →

Auf der Suche nach der besten Klinik

Qualitätssicherung in medizinischen Reha-Einrichtungen ist ein wichtiges und komplexes Thema. Welche Instrumente stehen den Kliniken hier zur Verfügung, wie lässt sich die Qualität der Rehabilitationsleistungen messen und transparent darstellen? Daran sind nicht nur Patienten interessiert. Auch die Deutsche Rentenversicherung kontrolliert die Qualität der von ihr…