Gurkensalat

#Gurkensalat gibt es in vielen veschiedenen Varianten; stets erfrischend und gut für die #Herzgesundheit, da die #Gurke uns mit ausreichend Wasser versorgt. Haben Sie bei der Zubereitung eines Gurkensalats schon mal über die Schnittgröße des Gemüses nachgedacht? Wir empfehlen die Gurken zu vierteln und in 5mm dicke Scheiben zu schneiden. Daduch wird die Oberfläche für das evtl. energiereiche Dressing verkleinert und beim Essen müssen wir mehr kauen und essen dadurch langsamer.

Ofenlachs

#Lachs enthält viele gesunde Fette, die Omega-3-Fettsäuren, die für die #Herzgesundheit wichtig ist, denn sie haben eine schützende Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System und tragen so zur Prävention von #Herzerkrankungen bei.

Selleriebratling

Sellerie ist eine gute Quelle für B-Vitamine, die für eine geregelte Verdauung sorgen und Kalium, das für die Funktion von Muskel- und Nervenzellen wichtig ist. Durch seine harntreibende Wirkung ist der Verzehr von Sellerie ein Muss bei Reuma und Gicht.

Bunte Grillspieße

Für kardiologische Patienten/innen ist Basilikum außerdem zuträglich, da das Kraut den Blutdruck senkt. Unseren einfachen Grillspießen verleiht der Geschmack des Basilikums außerdem die ganz besondere Note.

Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen

Auch die Kartoffeln sind gerade für Herzpatienten/innen zuträglich, denn im Falle einer kardiologischen Erkrankung sollte besonders auf den Kalium- und Magnesium-Haushalt geachtet werden: Ein Mangel an Kalium oder Magnesium kann Herzrhythmusstörungen auslösen oder verstärken. Beides liefert das Knollengemüse unserem Körper.