Stöckelschuhe, falsche Ernährung, Nikotin und Alkohol: ein Risiko für die Hüfte?

Diese Nachricht hat für Furore gesorgt: Angeblich leidet Topmodel Naomi Campbell mit ihren gerade mal 45 Jahren an einem Hüftverschleiß und braucht womöglich eine künstliche Hüfte (http://www.bild.de/unterhaltung/leute/naomi-campbell/immer-aerger-mit-der-huefte-43741684.bild.html). Zur Premiere des Films „The Danish Girl“ sei sie nicht wie gewohnt auf Stöckelschuhen erschienen, sondern mit Gehstock ausgerüstet durch die Hintertür geschlichen – wegen schwerer Schmerzen in der Hüfte. Schnell wurde gerätselt, ob ihre hohen Hacken daran schuld seien. Oder etwa eine ungesunde Ernährung, ein übermäßiger Alkohol- und Nikotinkonsum?

Sex mit künstlichem Hüftgelenk – ein Dr. Becker Ratgeber

Nach ihrer Hüft-OP müssen Patienten im ersten Jahr auf einige ihrer Bewegungen achten. In unserem Video erklärt die Dipl. Sporttherapeutin Yvonne Pohlmann aus der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik Nümbrecht, welche Sex-Stellungen für Patienten mit künstlichem Hüftgelenk unbedenklich sind.

Tennis mit künstlichem Hüftgelenk – geht das?

Was darf Mann und Frau nach einer künstlichen Hüfte?
Können Patienten mit künstlicher Hüfte weiter Tennis spielen? In unserem Video erklärt Chefarzt Prof. Dr. Klaus M. Peters, Orthopäde und selbst leidenschaftlicher Tennisspieler, was Menschen mit künstlichem Hüftgelenk auf dem Tennisplatz beachten müssen.